opener  08024 641-669   |    Versandkostenfrei ab 49 €   |   Lieferung innerhalb Deutschlands
Einfach und flexibel
Online gestalten oder Daten hochladen
Schnelle Lieferung
Versandkostenfrei ab 49 €
Qualitätsversprechen
Geprüfte Materialien und Technologien
Swipe to the left

Wie bezieht man Konsumenten in die Gestaltung der Brand mit ein?

vor 6 Monaten 419 mal angezeigt Keine Kommentare

Konsumenten in die Gestaltung der Brand einbeziehen

Früher hat eine Marke um Konsumenten geworben. Sie platzierte sich und hoffte gewählt zu werden. Weltweites Internet, Foren und Social Media machen Kommunikation grundlegend flüssiger: Menschen, Marken und Möglichkeiten durchdringen sich auf nie gekannte Art. Der Konsument hat nicht mehr nur Teilhabe durch Kauf eines Produkts. Er will aktiver Part der Marke sein.

Vor allem bei einem größtenteils gesättigten Markt, bei dem es mehr Produkte als Nachfrage gibt, kann man sich durch eine direktere Einbindung der Konsumenten einen Wettbewerbsvorteil verschaffen.

Ihre Marke wird zum Treffpunkt

Laden Sie im ersten Schritt den Konsumenten ein und zeigen Sie ihm Ihr Unternehmen. Gerade, wenn man beispielsweise über Social Media etwas mehr von seinem Büro, den Mitarbeitern und Prozessen zeigt, hilft dies eine Brand menschlicher zu machen. Dadurch ist es einfacher einen Bezug zwischen sich selbst und dieser Marke herzustellen.

Stylefruits ist ein beeindruckendes Beispiel, was man mit dem richtigen Community Management auf Social Media erreichen kann. Mit fast 3 Millionen Facebook Fans hat es Stylefruits geschafft sich eine riesige Schar an Followern aufzubauen und das basierend auf dem Community Gedanken.

Andere Marken sind sogar noch weitergegangen. So haben beispielsweise McDonald’s, Coca Cola und Nutella ihre Konsumenten aktiv in die Gestaltung Ihrer Produkte mit einbezogen. Jedes Jahr lässt McDonald‘s seine Kunden eigene Burger entwerfen, von denen die besten dann sogar in die Geschäfte kommen. Coca Cola und Nutella haben es Ihren Kunden ermöglicht eigene Etiketten für Ihre Produkte zu entwerfen und damit Ihre Flaschen und Gläser zu individualisieren.

Wenn Sie noch eine Idee suchen, wie wäre es dann mit einem Wettbewerb für eine Sonderedition für speziellen Etiketten für eines Ihrer Produkte? Lassen Sie Ihre Kunden einfach Designvorschläge einreichen und das Design des Gewinners kommt dann auf da Produkt.

Bündnis von Konsument und Marke

Durch Internet und Social Media gewinnt ein Begriff immer mehr an Bedeutung, nämlich Networking. Ein Netzwerk entsteht wie beschrieben zwischen Kunden untereinander und zwischen Kunden und Marke. Es wächst eine Community. Mehr kann eine Marke zurzeit kaum erreichen. In Gemeinschaft sein ist eines der stärksten menschlichen Bedürfnisse überhaupt. Untersuchungen zeigen: Möglichkeit zur Begegnung und Austausch, real oder virtuell, ist stärkster Faktor für Markenidentifikation überhaupt.

Binden Sie Kunden, indem Sie sie in die Markengestaltung einbinden. Machen Sie Ihre Kunden dadurch zu Markenbotschaftern und erhöhen Sie ihr Gefühl Teil der Brand zu sein und nicht nur ein Kunde.