opener  08024 641-669   |    Versandkostenfrei ab 49 €   |   Lieferung innerhalb Deutschlands
Einfach und flexibel
Online gestalten oder Daten hochladen
Schnelle Lieferung
Versandkostenfrei ab 49 €
Qualitätsversprechen
Geprüfte Materialien und Technologien
Swipe to the left

Weihnachtliche Produktgestaltung für Kosmetik

vor 7 Monaten 325 mal angezeigt Keine Kommentare

Kosmetik kann gerade in der weihnachtlichen Zeit in eine richtig kreative Richtung gehen. Laut statista.de war Kosmetik unter den meist gekauften Weihnachtsgeschenken auf Platz sieben. Es kann sich also durchaus lohnen eine Sonderedition an Kosmetika für die Weihnachtszeit herauszubringen.

Neben einer beispielsweise speziellen Form von Flaschen, Verpackungen oder einem angepassten Duft, kann man auch besonders designte Kosmetiketiketten anbringen.

Der Kosmetik Adventskalender

Ein besonderes Produkthighlight ist in den letzten Jahren der Kosmetik Adventskalender gewesen. Diesen kann man sowohl in den Regalen des Einzelhandels finden, wie auch in den Online Shops vieler bekannter Beauty Marken.

Die Idee dahinter ist einen Adventskalender mit 24 Produkten aus dem eigenen Sortiment zu füllen und so auch die Herzen der erwachsenen Damen zurück zu erobern. Ein besonderes Highlight ist dabei jeden Tag ein Türchen zu öffnen, hinter dem sich auch ein festliches Produkt verbirgt, das perfekt in die Herbst-/Wintersaison passt.

Vor allem vor dem Hintergrund, dass das „sich-selbst-beschenken“ immer mehr Anhänger gewinnt, lohnt es sich sowieso eine Sonderedition der beliebtesten Produkte herauszubringen. Wer sich nicht sicher ist, ob seine Kosmetikprodukte für den Weihnachtshandel geeignet sind, kann dies beispielsweise in Form von Probegrößen in weihnachtlichem Design testen.

Ideen für Ihre weihnachtlichen Kosmetiketiketten

Für eine winterliche Sonderedition mit dem passenden Duft, kann man beispielsweise die verwendeten Düfte auf die Etiketten drucken. Typische Düfte für diese Zeit sind z.B. Zimt, Orange, Lebkuchen oder Glühwein. Dies gilt sowohl für Parfum, Seifen, Cremes und vieles mehr.

Wenn sich das Produkt zu Weihnachten nicht „verändert“, sondern nur das äußerliche Design angepasst wird, ist es wichtig, dass dieses immer noch mit dem Produkt in Einklang ist. Es macht daher keinen Sinn ein Etikett mit Nelkenblüten zu designen und dieses dann aber nicht danach duftet. Das würde die Käufer nur verwirren und sich negativ auf die Kundenbindung auswirken.

Schlicht oder farbenfroh – es kommt auf den Kunden an

Ob man ein schlichtes und minimalistisches oder ein farbenfrohes und überladenes Design wählt, hängt davon ab wen man als Kunden ansprechen möchte. Oft kaufen eingefleischte Fans der Marke Sondereditionen zu Weihnachten nur, weil es sie nur in geringer Auflage gibt und diese deshalb heiß begehrt sind. Dabei sollte man sich fragen, auf welches Design diese Kunden eher anspringen. Haben Sie bereits ein farbenfrohes Design und Kunden, die dieses lieben, wollen Sie diesen dann treu bleiben? Oder wollen Sie sie mit einem simplen Design ansprechen, dass vielleicht eine ganz neue Verbindung zu dem Produkt herstellt?

Auch sollte dabei bedacht werden, dass man durch eine neue Art von Design auch neue Kunden ansprechen kann.

Egal für welches Design man sich entscheidet, wichtig bleibt bei den Kosmetiketiketten darauf zu achten, dass die Qualität des verwendeten Materials stimmt. Wählen Sie daher am besten Folienetiketten, da diese strapazierfähig sind und auch der Feuchtigkeit im Band standhalten können.